Zuger Chornacht wird um ein Jahr verschoben!

Es war schon alles  vorbereitet: Fast 40 Chöre, kleine und grosse Formationen aus Zug, Junge und Junggebliebene, hatten sich für die nächste Chornacht angemeldet. Wir sind überwältigt von dieser eindrucksvollen Reaktion! Im September hätte das Programm zusammengestellt werden sollen. Doch die sich verschärfende Lage aufgrund der Pandemie brachte den Vorstand zum Nachdenken: Wie wahrscheinlich ist es, im kommenden Sommer einen Grossanlass ohne Einhaltung von Abständen durchführen zu können?  

Sicherheit ist uns wichtig

Wir möchten zu einer Chornacht einladen, an der Nähe und Begegnungen (wieder) unbeschwert möglich sind:

  • auf den Bühnen, auf denen rund 1000 begeisterte Sängerinnen und Sänger ihre Stimme erklingen lassen.
  • auf den Plätzen und in den Strassen von Zug, in denen sich Chöre und Publikum in ausgelassener Stimmung miteinander mischen und beschwingt von Bühne zu Bühne ziehen.

Unter den derzeitigen Bedingungen ist die Umsetzung der Chornacht so nicht machbar.

Deshalb haben die Mitgliederchöre auf Antrag des Vorstands entschieden, die Chornacht auf 2022 zu verschieben. 

Neustart im Mai 2021

Wir sind zuversichtlich, dass sich die Situation entspannen wird. Im Mai 2021 werden wir die Ausschreibung für 2022 noch einmal öffnen. Informationen gibt es dann wieder hier, auf Facebook und in der Tagespresse.

 

Bis dahin wünschen wir euch allen, dass ihr gut und heil durch den Herbst und Winter kommt.

Bliibet gsund!

 


Zuger Chornacht? Was ist das?

Die erste Ausgabe der Zuger Chornacht vom 15. September 2018 hat in Zug ihre Fan-Gemeinde gefunden und bei den Zuhörenden wie auch bei den Darbietenden ein grosses Feuer entfacht! Hören und sehen Sie selbst, was in den Gassen von Zug geboten wurde...


Mehr Mitglieder für den Verein Zuger Chornacht

Seit seiner Gründung hat der Verein Zuger Chornacht weiter Zuwachs bekommen. Damit tragen inzwischen über 350 Sängerinnen und Sänger die Idee der Chornacht mit! Wir freuen uns über weitere Chöre, die als Mitglieder unserer Arbeit eine breitere Basis und damit mehr Gewicht verleihen!